Javacript Schriftgröße und Tabellen

Fragen und Antworten zur clientseitigen Programmiersprache JavaScript

Javacript Schriftgröße und Tabellen

Beitragvon moranis am Di 11. Aug 2009, 11:32

Hallo zusmammen,

ich versuche gerade interessehalber das besagte Script im Prog NetObjektsFusion einzubinden.
Aber irgendwie gelingt es nicht so recht.

Meine Vorgehensweise:

Die beispiel.css habe ich in fotsize.css umbenannt und habe sie gemeinsam mit der fontsize.js ins selbe Verzeichnis wie die html Seite gelegt. In den html Code der Seite habe ich den Pfad zu den beiden Dateien hinterlegt, welchen ich mir aus demQuelltext der Beispielseite kopiert habe.
In den html-Code eines Textfeldes habe ich den ebenfalls kopierten Code für die beiden Links eingefügt. Sie erscheinen auch, allerdings mit einem Aufzählungszeichen davor. (?)

Alles in Allem wird mir bei Klick auf die Links in der Browserzeile ein Wechsel zwischen SG 7 und 9 angezeigt, die Schriftgröße selbst ändert sich jedoch nicht.
Bei einem Blick in die css-Datei stellte ich fest, dass hier ausschließlich divs definiert wurden. Ich arbeite jedoch mit Tabellenzellen. Ich denke, dass hier das Problem liegt.
Ich bin zwar gern bereit zu testen und auszuprobieren, ein html und javascript- experte bin ich allerdings nicht. Von daher würde ich mich über eine möglichst verständlich formulierte Antwort freuen.

Vielen Dank schon mal und l.g. moranis
moranis
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Aug 2009, 11:17

Beitragvon alm am Di 11. Aug 2009, 21:16

Hallo und willkommen,

ich gehe davon aus, dass die pfade und die Dateinamen korrekt eingebunden sind. Also in der folgenden Form: fontsize.css und .js liegen in einem Verzeichnis mit dem Namen fonttest und direkt unter dem Hauptverzeichnis des Webservers. Dann steht in der HTML-Datei also bei absoluter Verlinkung
Code: Alles auswählen
<script type="text/javascript" src="/fonttest/fontsize.js"></script>
<link href="/fonttest/fontsize.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

oder wenn sie im selben Verzeichnis liegt relativ
Code: Alles auswählen
<script type="text/javascript" src="./fontsize.js"></script>
<link href="./fontsize.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

Die Aufzählungszeichen werden angezeigt, wenn das Stylesheet nicht zur Struktur des HTML-Dokuments passt. Die im Beispiel angegebenen CSS-Angaben beziehen sich auf die Struktur der HTML-Datei aus dem Beispiel. Die Aufzählungszeichen werden nur dann weggelassen, wenn sich das UL-Tag innerhalb eines DIV-Elements mit der ID "Header" befindet - was im Beispiel der Fall ist. Wenn alle UL-Elemente unabhängig von der HTML-Dokumentenstruktur in dieser Form dargestellt werden sollen, dann muss der Style wie folgt lauten:
Code: Alles auswählen
ul {
   margin:0.5em 0;
   list-style-type:none;
   padding-right:1em;
   text-align right;
}
li { ... }

Die Sache mit den Tabellen kann ich leider nicht nachvollziehen. Normalerweise sollten auch die Inhalte von Tabellen vergrößert werden. Zumindest habe ich einen schnellen Test mit einer einfachen Tabelle gemacht und diese in die HTML-Datei der Beispielseite eingebaut. Hier traten keine Probleme auf. Ohne entsprechenden Link zu der Seite kann ich hierzu nichts weiter sagen.

Grüße
Alex
EvoComp.de
Beachten Sie unsere Beispiele zu JavaScript, PHP und Ajax, sowie unser PHP MySQL Tutorial
alm
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 21. Feb 2008, 16:22
Posts

Beitragvon moranis am Di 11. Aug 2009, 22:11

Zuerstmal Danke für deine Antwort. Ich werde das Ganze jetzt erstmal Sacken lassen und ein Wenig probieren.. was mich allerdings jetzt schon irretiert ist dein folgender Code

<script type="text/javascript" src="./fontsize.js"></script>
<link href="./fontsize.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

den ich einfügen soll, wenn die html Seite im selben Verzeichnis liegt wie die .js und die .css
sollte der Code dann nicht so aussehen ?:

<script type="text/javascript" src="fontsize.js"></script>
<link href="fontsize.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

Wenn ich in den QT der Beispielseite (online auf eurem Server) schaue, steht die Pfadangabe dort so und bei Aufruf in der Browserleiste der beiden Dateien, erscheinen beide Dateien auch im selben Verzeichnis.
Könnte ich den Code für die Links nicht auch einfach in eine Tabellenzelle einfügen?
Ansonsten werde ich wie gesagt nochmal etwas fummeln und wenn die Ergebnisse so berauschend bleiben, werde ich mal ein Testverzeichnis auf dem Server einrichten und den Link dazu posten.

Nochmal Danke und nen schönen Rest vom Abend

l.g. moranis
moranis
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Aug 2009, 11:17

Beitragvon alm am Mi 12. Aug 2009, 07:56

Hallo,

im Prinzip sind beide von Dir genannten Varianten in Ordnung. Beides sind relative Verweise, wobei "./" für das aktuelle Verzeichnis in Bezug zur HTML-Datei steht. Es kann aber auch weggelassen werden. Wird ein Script oder eine andere Komponente (CSS...) auf der ganzen Website verwendet, so sind absolute Verweise praktischer, weil sie aus jeder Verzeichnisebene heraus funktionieren.

Wenn mit "Code für die Links" die UL-Liste gemeint ist, dann sollte das kein Problem sein. Die oben angegebenen Styles formatieren alle im HTML-Dokument enthaltenen UL-Listen auf die angegebene Weise. Wenn es mehrere Listen unterschiedlichen Layouts geben soll, dann sind andere oder zusätzliche Stylesheet-Angaben nötig.

Davon abgesehen sind Tabellen zwar einfacher zu handhaben und man hat weniger Probleme mit Formatierungsunterschieden bei den verschiedenen Browsern. Allerdings sollten Tabellen nur dann genutzt werden, wenn sie auch angebracht sind - also wenn es wirklich um die Darstellung von tabellarisch aufbereiteten Informationen geht. Man sollte es nach Möglichkeit vermeiden die Seitennavigation und alle anderen Bestandteile der Seite in einer großen Tabelle unterzubringen (z.B. aus Gründen der Barrierefreiheit und zur Erleichterung der Analyse von Inhalten und Struktur durch Suchmaschinen).

Grüße
Alex
EvoComp.de
Beachten Sie unsere Beispiele zu JavaScript, PHP und Ajax, sowie unser PHP MySQL Tutorial
alm
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 21. Feb 2008, 16:22
Posts


Zurück zu JavaScript

cron